So funktionieren wiederverwendbare Quetschbeutel von Happy Squeezy

Wiederverwendbare Quetschbeutel sind nicht nur bei Kindern beliebt sondern auch bei den Müttern, schonen sie doch sowohl den Geldbeutel als auch die Umwelt. Doch wie funktioniert eigentlich der Quetschies-Genuss?

Zunächst einmal musst Du passende Rezepte für Quetschbeutel heraussuchen. Natürlich geht auch jegliche Art von Smoothie oder Joghurt, deiner Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Einige gesunde und zugleich leckere Rezeptideen findest du z.B. hier bei uns auf der Website. Für die Zutaten wählst Du am besten immer Bio-Qualität.

 

  1. Schritt: Quetschies Rezept raussuchen

Schnapp Dir als erstes ein leckeres Rezept und leg Dir alle gesunden Zutaten zurecht. Eine Rezeptsammlung findest Du u.a. hier auf unserer Website.

 

  1. Schritt: Zutaten in den Mixer

Gib alle Zutaten entsprechend dem Rezept in einen Standmixer und püriere sie, bis sie die für dich passende Konsistenz haben. Die Konsistenz deines Breies kannst Du je nach belieben mit Wasser oder Apfelsaft verändern. Hast Du keinen Standmixer kannst Du als Alternative auch eine Stabmixer verwenden um deinen Smoothie durchzumischen.

 

  1.    Brei in den wiederbefüllbaren Quetschbeutel füllen

Nachdem du die Zutaten zu einem Brei gemixt hast, musst du diesen als nächstes in einen der nachfüllbaren Quetschbeutel füllen. Dazu musst du auf der Unterseite den Doppelzipper-Verschluss öffnen. Gerade bei der ersten Verwendung der Quetschbeutel kann dies etwas schwerfällig sein. Damit es etwas einfacher ist, kannst Du die Quetschbeutel verkehrt herum in ein Glas stellen. Achte außerdem das der Deckel fest verschlossen ist bevor du mit dem Befüllen beginnst. Je nach Inhalt und Konsistenz empfehlen wir die Füllmenge von 140ml nicht zu überschreiten, damit der Quetschbeutle auch wirklich nicht ausläuft. Bei unseren Happy Squeezy Quetschbeuteln kann die Füllmenge direkt abgelesen werden auch wenn der Quetschbeutel auf dem Kopf steht – clever! Bevor der Quetschbeutel nun für unterwegs in die Tasche wandert solltest du noch etwaige Brei- oder Körnerreste entfernen und prüfen, ob auch wirklich nix ausläuft.

 

  1.    Quetschbeutel genießen

Der Quetschbeutel kann nun für jede Situation z.B. auf dem Spielplatz, in der Kita oder in der Schule mitgenommen und verspeist werden. Falls Du dir gleich einen kleinen Vorrat anlegen möchtest kannst du die Quetschbeutel auch 2-3 Tage im Kühlschrank oder 2-3 Monate im Tiefkühlfach lagern.

 

  1.    Quetschbeutel reinigen

Unsere Quetschbeutel haben wir so gestaltet, dass es keine Ecken gibt an denen Breireste festkleben könnten. Zum reinigen der Quetschbeutel empfehlen wir den Doppelzipper auf der Unterseite sowie den Verschluss zu öffnen. Du kannst dann einfach warmes Wasser durchlaufen lassen. Falls Du etwas körnigeren Brei verwendet hast, kannst Du auch z.B. eine Fläschchen-Bürste zur Reinigung verwenden. Die Happy Squeezy Quetschbeutel können auch Problemlos in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden.

 

  1.    Quetschbeutel wieder und wieder verwenden

Nach der Reinigung sind die Quetschbeutel startklar für das neue Brei-Abenteuer. Natürlich sind unsere Quetschbeutel nicht ewig haltbar und so empfehlen wir diese nach ca. 50 Nutzungen alle 2-3 Monate auszustauschen.

Viel Spaß mit den wiederverwendbaren Quetschbeutel von Happy Squeezy!

Ein Gedanke zu „So funktionieren wiederverwendbare Quetschbeutel von Happy Squeezy

  1. Pingback: Ananas-Brokkoli | Happy Squeezy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.